5. März 2019

#punkrockauskrefeld

verfasst in lost takes von oklahoma - od

“männer”

“in wenigen tagen treten kurt prödel, susi bumms und dax d! werner alias the screenshots im rahmen einer mini-tour vor großstadtpublikum auf. damit folgt teil drei ihrer materialisierung nach der veröffentlichung ihrer “europa” lp und einem inkognito-auftritt im tv ende letzten jahres. gestartet war “die erste twitter-band in der geschichte deutschlands” vor nicht einmal zwölf monaten mit dem ersten von zwei ausschließlich digital veröffentlichten alben. während die schlagwortartigen texte über migrationsregime, eiscreme und paarbeziehungen keine letzten schlüsse zulassen, ob das alles ernst gemeint ist, legt der schnörkellose vortrag nah: dem independent punk-rock der internetspaßvögel wohnt eine dringklichkeit inne, die den meisten zeitgenössischen protagonisten im deutschsprachigen rock-business abgeht. man darf daher gespannt sein, was das trio – nicht nur auf der bühne – in zukunft auf der pfanne hat.”

17. Februar 2019

song for winners

verfasst in outtakes von oklahoma - od

“song for winners”

nick waterhouse kündigte neulich das baldige erscheinen seiner vierten platte an. “perhaps the most reflective — and reflexive — album; more raw, heavy and overtly confrontational than anything he’s made before” heißt es auf der homepage des künstlers. ein pflichtkauf, versteht sich.

3. Februar 2019

song des sonntags

verfasst in outtakes von oklahoma - od

“inferno”

nach mehrjähriger musikalischer schaffenspause wird der australische singer-songwriter robert forster im frühling diesen jahres mit kompletter bandbesetzung auf eine ausgedehnte europa-tournee gehen und sein neues album “inferno” vorstellen. die neuen songs nahm er im vergangenen sommer in berlin auf und werden am 1. märz über tapete records erscheinen. einen schönen vorgeschmack auf das, was uns erwartet, bietet die erste und titelgebende single.

24. Januar 2019

i used to be free / i used to be 17

verfasst in outtakes von oklahoma - od

auf albumlänge bin ich mit dem sound von sharon van etten noch immer nicht ganz warm geworden. aber ihre aktuelle single “seventeen” ist wirklich ergreifend gut.

1. Januar 2019

mit “true love” ins neue jahr

verfasst in outtakes von oklahoma - od

“true love”

schon wieder so eine spannende junge band aus dem hause staatsakt. ihr name: die kerzen. ihr sound: schmissiger wave-pop zum verlieben. ihr bislang schönster song: “true love”. geschmeidiger kann man kaum ins neue jahr gleiten.