31. Dezember 2017

die platte des jahres 2017

verfasst in outtakes von oklahoma - od

das sich langsam dem ende neigende jahr 2017 nutzten ziemlich viele hochkaräter, um neue alben an den start zu bringen. unter ihnen: arcade fire, the national, noel & liam gallagher, the war on drugs, morrissey, elbow, the xx, gisbert zu knyphausen, conor oberst und alt-j. und das sind nur die namhaftesten. manche von ihnen enttäuschten, manche glänzten. am meisten überrascht wie überzeugt hat in diesem jahr aber eine band, die trotz gründung im jahr 2001 noch in die kategorie “newcomer” fallen dürfte: cigarettes after sex. ihre sound-kreationen auf dem selbstbetitelten debüt-album sind wirklich einmalig und kaum beschreiblich. ein schmachtfetzen jagt den nächsten. ein album wie aus einem guss. hörbar zu jeder tages- und vorallem nachtzeit. der rest meiner “top five” sieht in diesem jahr dann so aus:

hater“you tried”
the war on drugs“a deeper understanding”
the national“sleep well beast”
warhaus“warhaus”

schreibe einen kommentar